ein Verein, der in den Büchern liest um die Zukunft zu bewältigen

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wie man sich bettet, so liegt man ...

Dass die neue Generation Buttendorfer gut liegt, dafür soll ab heuer ein ganz spezieller Polster sorgen.

Im letzten Winter versammelte man sich von den Gmoabauern am Manhartsberg in Buttendorf zum wöchentlichen Federnschleißen. In gemütlicher Runde, gestärkt mit Glühwein und Kuchen, wurden von den fleißigen Frauen des Vereins (manchmal sogar mit männlicher Unterstützung) Gänsefedern zu Polsterfüllungen veredelt. Da jede Arbeit auf ein Ziel hin viel leichter von der Hand geht, wurde gemeinsam beschlossen, jedes Neugeborene in Buttendorf mit einem eigenen Polster zu begrüßen.

Der erste Polster der Gmoabauern am Manhartsberg wurde am 29. August 2008 an Manuel Pfanenstiel im Beisein seiner Eltern und Geschwister übergeben. Im Rahmen eines kleinen Festes wurde er dabei in die Dorfgemeinschaft aufgenommen.

Die Frauen der Gmoabauern am Manhartsberg sind übrigens schon wieder fleißig am Federnschleißen – für das nächste Buttendorfer Baby.

Text SZ

30.9.08 21:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen